zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 28. Februar 2007

Hydal® retard – nun OP II verschreibbar

Hydal® retard ist das einzige orale starke Retard-Opioid, das in der 30-Stück- Packung OP II verschrieben werden kann.

Hydal® (Hydromorphon) ist ein stark wirksames Opioidanalgetikum und auf Grund seiner pharmakologischen Eigenschaften ein ideales Analgetikum zur Behandlung von starken Schmerzen. Besonders Patienten mit zusätzlichen Grunderkrankungen profitieren von diesem vorteilhaften Substanzprofil. Hydal® bildet keine aktiven Metabolite, die klinisch relevant sind. Das Interaktionspotenzial ist durch die niedrige Plasma-Eiweiß-Bindung und die weitgehend unabhängige Metabolisierung von Cytochrom P450 minimal. Dies ist besonders bei der Behandlung älterer Patienten bzw. Patienten mit Multimedikation klinisch relevant. Hydal® retard Kapseln stehen in den Stärken 2, 4, 8, 16, und 24 mg zur Verfügung. Hydal® Kapseln in den Stärken 1,3 und 2,6 mg. Beide Formen sind in der Packungsgröße 10 und 30 Stück im Handel.

Informationen: Mundipharma GesmbH, Mag. Ute Gollent,
Apollo­gasse 16-18, 1070 Wien,
Tel. 01/523 25 05, Fax.-DW: -599

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben