zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 31. Jänner 2007

Diclofenac: Klassiker jetzt auch akut wirksam

Neue Magensaftresistente Pellets ermöglichen eine Wirkstofffreisetzung des NSAR erst im Dünndarm.

 dedolor® 75mg

Dedolor® 75 mg akut heißt der Klassiker im neuen Gewand: 75 mg des NSAR-Wirkstoffes Diclofenac sind in Magensaft-resistente Pellets verpackt und in eine Kapsel abgefüllt. Die Kapsel löst sich im Magen rasch auf und entlässt die Magensäure-resistenten Kügelchen in den Magen. Von dort gelangen die Pellets in fein verteilter Form in den Dünndarm, wo der Wirkstoff Diclofenac aufgrund des schwach basischen pH-Wertes rasch freigesetzt wird.
Trotz des relativ hohen Metabolisierungsverlustes von Diclofenac im first pass erzeugt Dedolor® 75 mg akut ausreichend hohe analgetische und antiphlogistische Wirkspiegel in den Zielorganen. Auch bei eingeschränkter Nierenfunk-tion erfolgt keine nennenswerte Kumulation von Diclofenac, da die biliäre Ausscheidung verstärkt wird. Die physiologische Halbwertszeit beträgt unabhängig von der Leber- und Nierenfunktion etwa zwei Stunden. Sie ist auch altersunabhängig.

Rascher Wirkungseintritt

Dedolor® 75 mg akut ist immer dann indiziert, wenn rascher Wirkungseintritt erforderlich oder erwünscht ist. Das gilt für nicht-rheumatische entzündliche Schmerz- und Schwellungszustände (posttraumatisch, postoperativ) sowie für schmerzhaft entzündliche Affektionen bei entzündlichem und degenerativem Rheumatismus.
Dedolor® 75 mg akut ist verschreibungspflichtig und wird von Astellas Pharma GmbH seit November 2006 in Packungen zu 10 Kapseln angeboten. Der Verkaufspreis liegt mit Euro 4,60 knapp unter der Rezeptgebühr.

Rückfragehinweis: Andrea Schatke,
Astellas Pharma Ges.m.b.H., 1140 Wien;

Dedolor® 75 mg akut von Astellas Pharma

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben