zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 14. März 2006

Olmetec Plus®: Fixkombination bei Hypertonie

Blutdruckkontrolle durch Kombination additiv wirkender blutdrucksenkender Substanzen minimiert Nebenwirkungen und fördert so die Compliance.

Der neue Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonist Olmesartan bietet bereits als Monosubstanz (Olmetec®) gute Blutdrucksenkung kombiniert mit hohen Responderraten. Um Zielblutdruckwerte zu erreichen, benötigen jedoch viele Patienten mehr als nur ein Antihypertensivum. Bereits die Kombination geringer Dosen additiv wirkender antihypertensiver Substanzen ermöglicht bei leichter bis mittelschwerer arterieller Hypertonie gute Blutdruckkontrolle bei Minimierung der Nebenwirkungen, was die Patientencompliance fördert. Sankyo bietet daher ab sofort mit Olmetec Plus® zwei Fixkombinationen von Olmesartan und Hydrochlorothiazid (20 mg Olmesartan/ 12,5 mg bzw. 25 mg HCTZ) an. Die Fixkombination wurde von Steven G. Chrysant et al. in einer Doppelblind-Studie an 502 Patienten mit diastolischen Ausgangswerten zwischen 100 und 115 mmHg untersucht (AJH 2004; 17:252-259). In jeder Dosierung senkte die Kombination den diastolischen und systolischen Blutdruck dosisabhängig effektiver als die jeweilige Monotherapie. In der Kombination 20 mg/25 mg Olmesartan/HCTZ wurden Ansprechraten bis 89% beobachtet. Die Verträglichkeit war mit Placebo vergleichbar. Derzeit ist Olmetec Plus® im „Roten Bereich“ des Erstattungskodex gelistet. Die Kosten werden von den Krankenversicherungsträgern bei Vorliegen einer chef- oder kontroll­ärztlichen Bewilligung übernommen. Das Antragsverfahren für die Aufnahme in den „Grünen Bereich“ des EKO ist im Laufen. Mit derzeit 0,85 Euro Tagestherapiekosten bei 1x Olmetec Plus® (Basis KVP) kann nun eine preisgünstige AIIA/HCTZ–Kombination verordnet werden. Packungsgrößen zu jeweils 28 Stk. Filmtabletten stehen zur Verfügung.

Weitere Informationen: Sankyo Pharmazeutika Austria GmbH,
Eric Rymarz,
Tel.: 01/485 86 42-0, E-Mail:

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben