zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 5. Jänner 2006

Viele Wege führten in die Ewigkeiten

Hans Bankl
Maudrich Verlag, 303 Seiten
ISBN 3-85175-815-3

Mit diesem neuesten Werk des bekannten Pathologen findet der große Erfolg des Buches „Woran sie wirklich starben“ eine spannende Fortsetzung. Der Autor berichtet über das Schicksal und Ende der „Hochbetagten“ wie Mao Tse Tung, Churchill und Kaiser Franz Joseph, der „Unheilbaren“, wie Schubert, Gaughin und Heine, über „Vater und Sohn“ (Napoleon und Herzog von Reichstadt, über die durch „Schussverletzungen“ getöteten (Dollfuß und Nelson) und über die „Selbstmörder“ (Hemingway, van Gogh und Stifter).

Mozart, Einstein, Johannes Paul I., Marilyn Monroe u.a. sind weitere Personen in diesem packenden Bericht, der sich spannend wie ein Kriminalroman liest.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben