zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 5. Jänner 2006

Trauma-Bewältigung – Wege aus der persönlichen Katastrophe

Horst Kraemer
orell füssli Verlag, Zürich, 185 Seiten
ISBN 3-280-05147-9

Auf Katastrophen, Unfälle oder sich ins Unerträgliche steigernde Belastungen, wie um Beispiel Mobbing, sind wir stets unvorbereitet. Wenn ein dramatisches Ereignis oder eine übermässige Belastung in ein Trauma mündet, dann hat dies für die betroffene Person, ihr Umfeld und ihre Arbeitssituation tief greifende und einschneidende Auswirkungen. Menschen, die nicht aufgrund eines spektakulären Ereignisses traumatisiert sind, haben ausserdem ein Legitimationsproblem.

Horst Kraemer zeigt, wie es zu einem Trauma kommt, und gibt einen konkreten Handlungsleitfaden für Betroffene, Angehörige und Helfer: Wie erkennt man eine Traumatisierung? Wie verhalte ich mich im Umgang mit Opfern? Was tun, wenn ich selbst betroffen bin? Ausserdem vermittelt er anhand von realen Beispielen, wie die Bildung von jahrelangen, lebenseinschränkenden Symptomen vermieden werden kann und traumatisierte Menschen wieder zu einem selbstbestimmten, symptomfreien Leben finden können.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben