zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 19. Dezember 2005

Gynäkologische Zytodiagnostik

Schon beim ersten Durchblättern besticht das vorliegende Buch von Prof. Dr. Hans Friedrich Nauth durch die hohe Qualität der über 700 farbigen Abbildungen. Allein schon die Vielzahl sowie hervorragende Brillanz dieser Bilder machen dieses Werk zu einem in dieser Form bisher noch nicht da gewesenen Lehrbuch und Atlas der gynäkologischen Zytodiagnostik.

Mit dieser Monographie ist es dem Stuttgarter Gynäkologen und Zytologen vermutlich gelungen, ein neues Standardwerk dieser diagnostischen Spezialdisziplin für den deutschsprachigen Raum zu schaffen. In sieben Kapiteln sind alle wesentlichen Schwerpunktthemen der gynäkologischen Zytologie umfassend abgehandelt. Darüber hinaus widmet sich ein Abschnitt des Buches der „Differenzialzytologie“, wobei insbesondere differenzialdiagnostische Probleme und Fragestellungen dargestellt werden.

Von großem praktischen Wert ist auch die vom Autor konsequent verfolgte synoptische Betrachtungsweise von makroskopischen Verfahren, wie Kolposkopie und Hystero-skopie, mit Histologie und Zytologie. Dadurch werden insbesondere die physiologischen sowie pathologischen Zusammenhänge für den Leser besser verständlich und nachvollziehbar.

Die Zytologie ist eine wenig invasive und kostengünstige diagnostische Disziplin und für die Krebsfrüherkennung absolut unentbehrlich. Gerade in Zeiten knapper werdender finanzieller Ressourcen im Gesundheitssystem braucht es vermehrt einfache und effiziente Verfahren wie eben gerade die Zyto-diagnostik.

Das vorliegende Werk ist für Gynäkologen, Pathologen und Zytologen gleichermaßen empfehlenswert. Auch für den primär nicht in der Diagnostik beschäftigten Arzt kann das Lehrbuch sowohl in Text wie auch Bild wertvolle Einblicke in ein besseres Verständnis der krankhaften Zusammenhänge im weiblichen Genitaltrakt liefern. Darüber hinaus sind auch die Beiträge über Nativzytologie von großem Wert für die Diagnostik in Ordinationen, Ambulanzen bzw. am Krankenbett.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben