zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 7. Dezember 2005

Mamillenschmerz beim Stillen

Der Fall:
Eine 27-jährige Frau, die ihren 15 Monate alten Sohn immer noch stillt, sucht den Hausarzt wegen seit vier Tagen bestehenden Schmerzen im Bereich der rechten Brustwarze auf. In der frühen Stillphase hatte sie mehrfach bereits brennende Schmerzen der Mamillen, die damals unter der Diagnose einer Candida-Infektion mit oral appliziertem Nystatin und lokal angewandtem Miconazolgel behandelt wurden. Bis vor zwei Wochen gab es keine Probleme beim Stillen. Das Baby bekam zu diesem Zeitpunkt aber nach einer antibiotischen Therapie einen Ausschlag an den Lippen. Nachdem die Brustwarzen schmerzhaft wurden, wandte die Frau wieder die damalige antimykotische Therapie an. Die Schmerzen im Bereich der Mamillen wurden aber so stark, dass an Stillen nicht mehr zu denken war.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben