zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 26. April 2016

Auf der Hut vor zuviel Sonne

Die Sonne gewinnt merkbar an Kraft und die Urlaubssaison steht bald vor der Türe. Speziell bei empfindlicher Haut, ist ein guter Schutz der winterblassen Haut wichtig.

Zur Vorbereitung der Haut auf die Sonne kann Beta-Carotin (Provitamin A) eingenommen werden, das im Körper in Vitamin A umgewandelt wird und Zellen durch radikalfangende, antioxidative Eigenschaften schützt. Natürliche Carotine sind u. a. in Karotten, Spinat, Aprikosen, Mangos enthalten. Die Einnahme eines Beta-Carotin-Präparates (25 bis 50 mg täglich) sollte etwa vier Wochen vor der Reise beginnen und während des Urlaubs weitergeführt werden. Eine Einschränkung gibt es für Raucher und Menschen mit hohem Alkoholkonsum: Studien zeigten hier unerwünschte Wirkungen der Carotin-Einnahme. Präparate mit den Mikronährstoffen Calcium, Lycopin, Selen, Vitamin A, C, E oder Zink dienen ebenfalls dem Zellschutz.

Im Urlaub sollte zudem ein Sonnengel mit hohem UVA-Lichtschutz verwendet werden, das fett- und emulgatorfrei ist.

SpringerMedizin

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben