zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 26. April 2016

Impfbewusstsein

Apothekenaktionen zur Impfwoche

Das Impfbewusstsein der Bevölkerung soll gestärkt werden. Das unterstützen nicht nur die aktuellen Impfaktionen in den Apotheken, sondern auch die erfolgreiche Apo-App, auf der ein elektronischer Impfpass eingerichtet werden kann.

2005 initiierte die Weltgesundheitsorganisation WHO zur Bewusstseinsstärkung die Europäische Impfwoche mit sechs Pilotländern. Im fünften Jahr waren bereits 36 Länder der WHO-Region Europa daran beteiligt. „Die fundierte, seriöse Information und Beratung in der Apotheke tragen zur Schaffung des Impfbewusstseins der Patienten bei,“ so Dr. Christian Müller-Uri, Vizepräsident der Österreichischen Apothekerkammer.

Die aktuellen Impfaktionen in den Apotheken umfassen Hepatitis A/B, FSME und Meningokokken B. Die Europäische Impfwoche – jeweils im April – soll das Bewusstsein der Bevölkerung für die Bedeutung von Impfmaßnahmen für Gesundheit und Wohlbefinden schärfen.

Quelle: Presseaussendung Österreichische Apothekerkammer

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben