zur Navigation zum Inhalt

Morbus_Pompe_vielgesundheit_at_Bild1

Morbus_Pompe_vielgesundheit_at_Univ_Prof_Dr_Thomas

Prof. Dr. Thomas Stulnig

 
Allgemeinmedizin 29. Dezember 2014

VIDEO: Morbus Pompe

Die auf einem Gendefekt beruhende Erkrankung wurde erstmals vom niederländischen Pathologen Joannes Cassianus Pompe dokumentiert.

Unbehandelt ist Morbus Pompe lebensbedrohlich. Umso wichtiger ist eine frühe Diagnose. Mit Hilfe der Therapie lässt sich die Krankheit weitgehend bessern oder sogar zum Stillstand bringen. In Österreich gibt es etwa zehn Patienten, die Dunkelziffer könnte viel höher sein.

Zur Verfügung gestellt von www.vielgesundheit.at

vielgesundheit.at, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben