zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 26. März 2014

Schmerztherapie mit medizinischen Blutegeln

Eine zusammenfassende Übersicht.

Die medizinische Blutegeltherapie wird in einer Vielzahl von Indikationen angewendet, sehr häufig zur Behandlung der Schmerzsymptomatik. Der Wirkmechanismus der Blutegeltherapie beruht vor allem in der sekretorischen Abgabe von Wirkstoffen im Verlauf des Saugvorgangs. Dieses Sekret enthält Substanzen mit anti-entzündlicher, thrombolytischer, gerinnungshemmender sowie Blut- und Lymphkreislauf anregender Wirkung. Eine spezifisch analgetisch wirksame Substanz konnte bisher nicht identifiziert werden. Dennoch zeigt sich in einer Vielzahl klinischer Anwendungen der Blutegeltherapie eine rasch eintretende und lange wirksame Schmerzlinderung. Die folgende Übersicht fasst die Ergebnisse klinischer Studien und Fallberichte zusammen, die auf die analgetische Wirkung der medizinischen Blutegeltherapie hinweisen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben