zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 4. Dezember 2013

Wirkstoff über die Nase

Auf die richtige Technik kommt es an

Jetzt ist Schnupfen-Hochsaison! Kleine Hilfestellungen durch den Apotheker können die Anwendung von Nasensprays und -tropfen wesentlich erleichtern und die Wirkung verbessern.

„Am besten verteilen sich Sprays, wenn die Patienten während des Sprühstoßes einatmen“, sagt Apotheker Dr. Wolfgang Kircher. „Grundsätzlich verteilen sich Nasensprays leichter als -tropfen in der Nase. Es reicht bei Nasensprays deshalb aus, den Kopf nach dem Einsprühen kurz in den Nacken zu legen.“ Patienten, die Nasentropfen brauchen, sollten sich unmittelbar nach dem Einträufeln für ein bis zwei Minuten nach vorne beugen - statt nach hinten, wie viele Menschen es tun. Wird dabei der Kopf nach vorne gebeugt und nach links und rechts geschüttelt, verteilen sich die Nasentropfen besser auf der gesamten Nasenschleimhaut.

Medikamente können über die Nasenschleimhaut auch Wirkungen im ganzen Körper erzielen. Dazu zählen u.a. einige hormonartig wirkende Medikamente. Bei diesen systemisch wirkenden Substanzen ist die richtige Anwendung besonders wichtig.

Quelle: abda

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben