zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 5. November 2012

Für eine Stärkung der Apotheke vor Ort

Zu einer Stärkung und Honorierung der pharmazeutischen Kompetenz der Apotheker bekannten sich die Gesundheitspolitiker der im Bundestag vertretenen Parteien beim Deutschen Apothekertag Oktober in München.

Die Einführung einer Notdienstpauschale soll die Apotheken auf dem Lande stärken. Als Grundvoraussetzung für die Sicherung der Versorgung sehen die Politiker die inhabergeführte Apotheke vor Ort. Mit 120 Millionen Euro für Nacht- und Notdienste, die vor allem bei den Apotheken im ländlichen Raum ankommen sollen, will man die flächendeckende Versorgung unterstützen und lenken.

Der Markt könne nicht alles regeln, stellte Martina Bunge, von den „Linken“ fest. In der Gesundheitsversorgung sei der lokale Bedarf der Menschen zu berücksichtigen sei. Eine notwendige grundsätzliche Diskussion über die Art und Weise der Apothekervergütung, ein stärkeres Gewicht der Beratungsleistungen beim Honorar und die Betonung der hohen Kompetenz der Apotheker sind die Grundlagen, auf denen sich die Gestaltung der Apothekenlandschaft weiter entwickeln soll. Dafür wollen die Deutschen Politiker auch gemeinsam über neue Formen der Honorierung nachdenken.

Quelle: Presseaussendung ABDA

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben