zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 16. Mai 2012

Aphthen heilen rasch mit Dexamethason

Die kurzzeitige Behandlung von Aphthen auf der Mundschleimhaut mit Dexamethason hat sich in einer Studie als wirksam und sicher erwiesen.

Mit immer wiederkehrenden aphthösen Ulzera macht fast jeder irgendwann Erfahrung. Meist sind sie harmlos. Das vermehrte Vorkommen der Aphthen im Mund kann aber auch im Zusammenhang mit einer schweren Erkrankung stehen.

In jedem Fall sind die Läsionen meist sehr schmerzhaft, und es kann zu Sekundärinfektionen oder anderen Komplikationen kommen, sodass eine schnelle Heilung erwünscht ist. Im Rahmen einer randomisierten, doppelblinden, Placebo-kontrollierten Studie wurden an fünf Zentren 240 Patienten zwischen 18 und 60 Jahren mit über sechs Monate rezidivierenden aphthösen Ulzera randomisiert.

Gegen Placebo getestet

In der Interventionsgruppe erhielten die Patienten eine Dexamethason-Salbe in der Konzentration 5 mg, den Probanden der Kontrollgruppe wurde ein Placebo ausgehändigt. Die Teilnehmer wurden angewiesen, die Läsionen fünf Tage lang dreimal täglich mit der Substanz zu behandeln. Am Studienende hatten sich die Läsionen in der Dexamethason-Gruppe deutlich mehr verkleinert als die der Placebogruppe. Insgesamt waren am Tag 6 ± 2 unter Verum rund 83 Prozent der Ulzera geheilt. Durchschnittlich bestanden die Ulzera sechs Tage. Unter Placebo heilten in der Studienzeit rund 55 Prozent ab, dies ergab eine mittlere Heilzeit von sieben Tagen.

Auch der Schmerz, den die Aphten verursachten, konnte durch die topische Therapie mit dem Glukokortikoid signifikant stärker reduziert werden als durch Placebo. Bei zwölf Patienten (vier aus der Verum- und acht aus der Kontrollgruppe) zeigten sich unerwünschte Reaktionen mit überwiegend leichtem Exanthem um den Mund, Brennen im Larynx oder ein Schmerz am Ort des Auftragens.

Nebenwirkungen blieben aus

Bei keinem der Patienten veränderten sich durch die Behandlung klinische Werte wie Puls, Atmung, Körpertemperatur oder Blutdruck, auch die Laborwerte blieben konstant. Eine Serumuntersuchung auf Dexamethason erfolgte bei 42 Verum- und 47 Placebopatienten. In allen Fällen lag der Serumwert unterhalb der Nachweisgrenze. 

 

Literatur: Chuanxia Liu et al.: Efficacy and Safety of Dexamethasone Ointment on Recurrent Aphthous Ulceration, The American Journal of Medicine, Volume 125, Issue 3, Pages 292-301, March 2012

http://www.amjmed.com/article/S0002-9343(11)00852-7/abstract

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben