zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 6. April 2012

Weltgesundheitstag: Bald jeder Dritte über sechzig

Im Jahr 2050 werden mehr als ein Drittel der Österreicher älter als 60 Jahre sein. Das Thema Älterwerden steht im Mittelpunkt des Weltgesundheitstages am 7. April. Dabei geht es unter anderem um die Frage, wie Politik und Gesellschaft ein gesundes Altern ermöglichen können.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die den Tag seit 1950 begeht, verweist darauf, dass sich Gesundheits- und Sozialsysteme auf eine alternde Gesellschaft einstellen müssen.

In vielen Ländern gibt es Informations- und Diskussionsveranstaltungen. Der Aktionstag wird seit 1950 jährlich am 7. April begangen und soll auch an die Gründung der WHO im Jahr 1948 erinnern. In Österreich wird bereits 2050 mehr als ein Drittel älter als 60 Jahre, elf Prozent werden über 80 Jahre alt sein, erklärte das Rote Kreuz gesern, Donnerstag.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben