zur Navigation zum Inhalt
Keimfreies Arbeiten im Reinraum der Zentralapotheke

Führungsteam der Zentralapotheke: Mag. Silvia Sapetschnig und Mag. Elisabeth Habernig

 
Allgemeinmedizin 6. März 2012

Klinikum Klagenfurt

GMP-Zertifizierung für Klinikum-Apotheke.

Als eine der wenigen Anstaltsapotheken in Österreich erhielt die Zentralapotheke im Klinikum Klagenfurt am Wörthersee kürzlich das höchste Gütesiegel – das GMP (good manufacturing practice) -Zertifikat. Damit wird die Einhaltung der Richtlinien zur Qualitätssicherung in den Abläufen der Arzneimittelproduktion mit sehr hoher Herstellungsqualität ausgezeichnet. Mit dem Neubau der Zentralapotheke am LKH Klagenfurt wurde die Einhaltung des GMP-Qualitätsstandards beschlossen und die Umsetzung im Oktober 2011 abgeschlossen. Damit wird die Arzneimittelsicherheit für den Patienten erhöht.

 

Unterstützt werden die Apothekenmitarbeiter bei der Zytostatikazubereitung vom Computersystem „Cato“. Dabei werden die für die Therapie notwendigen Befundwerte der Patienten vor jeder Zubereitung übermittelt und bei der patientenbezogenen Zubereitung berücksichtigt. Um die Auflagen in der Zentralapotheke, wo unter keimfreien Bedingungen unter anderem Zytostatika hergestellt werden, zu erfüllen, müssen die Mitarbeiter mehrere Schleusen passieren, sich umkleiden und letztendlich entsprechend den Vorschriften sterile Raumkleidung anziehen, was insgesamt bis zu 20 Minuten in Anspruch nimmt.

In der Anstaltsapotheke werden täglich um die 100 patientenbezogene Zytostatikazubereitungen applikationsfertig hergestellt. Im Jahr 2012 wird die Anstaltsapotheke auf etwa 14.000 Zubereitungen kommen. Neben den Patienten im Klinikum Klagenfurt am Wörthersee versorgt die Anstaltsapotheke auch das KABEG-Krankenhaus in Wolfsberg, das Krankenhaus Friesach sowie die Privatkliniken Maria Hilf, Althofen und Villach mit notwendigen Arzneimitteln. Die Patienten der Privatklinik Villach werden zudem mit applikationsfertigen Zytostatikazubereitungen versorgt. ki

 

Quelle: Presseausendung KABEG

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben