zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 6. Dezember 2011

Patientenbroschüre fördert Dialog

Langes Sitzen, Arbeiten am Computer oder andere Situationen mit immer gleichen Bewegungsabläufen führen dazu, dass manche Muskeln überlastet werden und sich durch die gestörte Durchblutung verhärten. Die Folge sind Muskelverspannungen sowie Rücken- und Nackenschmerzen.

Neben nichtsteroidalen Analgetika für den heftigen Akutschmerz sind physikalische Maßnahmen und gezielte Bewegung gute Möglichkeiten, Verspannungen entgegenzuwirken und zu lösen. Mit der Broschüre „Rheuma, Muskel- und Gelenkschmerzen“ unterstützt Springer Medizin den Dialog zwischen Arzt und Patient bei diesem weit verbreiteten Beschwerdebild.


Grundlage für die Inhalte der Broschüre war eine Befragung von Lesern der Ärzte Woche, der meistgelesenen Wochenzeitung für Ärzte in Österreich. Seit 6. Oktober können Ärzte die kostenfreie Broschüre unter bestellen. Die Broschüre ist ein neuer wichtiger Baustein in der Arzt-referenzierten Patienteninformation, einem Tätigkeitsfeld von Springer Medizin, das künftig konsequent ausgebaut wird.

Die Broschüre in DIN A6 kann kostenlos bestellt werden:
per Fax unter 01/330 24 26–260 oder
per E-Mail an
.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben