zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 19. November 2011

Praxistipp: Jetzt auf eAUM umsteigen

Die Elektronische Arbeitsunfähigkeitsmeldung der WGKK ist ein Erfolg. Bisher verwenden rund 50 Prozent der Kollegen die eAUM. Die Wiener Ärztekammer schließt aus den Rückmeldungen, dass die eAUM eine der wenigen E-Anwendungen ist, die das Arbeiten in den Ordinationen erleichtert.

Ab 2015 wird die elektronische Arbeitsunfähigkeitsmeldung für alle Vertragspartner der WGKK verpflichtend, für neue Vertragspartner allerdings schon ab 1. Jänner 2012, da für sie die Übergangsfrist nicht gilt. Die Ärztekammer empfiehlt daher den raschen Umstieg auf die elektronische Arbeitsunfähigkeitsmeldung.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben