zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 24. Oktober 2011

Mit Leitlinie Antiinfektiva durch die Erkältungszeit

Obwohl die Einnahme von Antibiotika bei Virusinfektionen nicht angezeigt ist,  werden sie verschrieben. Seit einem Jahr gibt es deshalb die Behandlungsleitlinie Antiinfektiva.

Leitlinie und Patientenbroschüre

"Konkrete und hochqualitative, auf breiter Ebene erarbeitete Handlungsempfehlungen, wie die A&V Leitlinie "Antiinfektiva" - samt dazugehöriger Patientenbroschüre - sind das Mittel der Wahl“, so Jan Oliver Huber Generalsekretär der Pharmig. Er reagiert damit auf den Vorschlag einer Antibiotika-Steuer von Univ.-Prof. Dr. Florian Thalhammer, der selbst im Vorjahr an der Behandlungsleitlinie "Antiinfektiva" mitgewirkt hat.

Ziel: Vernünftiger Umgang

Ziel der Initiative ist es einen vernünftigen Umgang mit Arzneimitteln auf allen Ebenen des Gesundheitswesens zu fördern. Das bedeute auch, Ärzten und Patienten Hilfestellungen bei der Behandlung von Infektionen anzubieten.  

>> zur Behandlungsleitlinie Antiinfektiva

Zum Downloaden bitte klicken! : Leitlinie_Antiinfektiva_Behandlung_von_Infektionen.pdf (4,5 MB)

OTS Pharmig/AN, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben