zur Navigation zum Inhalt
Foto: SeneCura
Fitnesstrainer Rudolf Frint führt Senioren mit gezielten Übungen zu mehr Mobilität.
 
Allgemeinmedizin 10. Mai 2011

Mobilität gibt Selbstvertrauen

Projekt „Fit & Beweglich 77+“: Bessere Beweglichkeit, höhere Funktionalität und deutlich verbessertes Gleichgewicht.

Im Jahr 2009 fiel bei SeneCura der Startschuss für eine österreichweit einzigartige Gesundheitsinitiative. Auch im hohen Alter den Körper kräftigen – so lautet der Grundgedanke des Projekts „Fit & Beweglich 77+“. Nun liegen erste Ergebnisse vor.

 

Gezieltes Muskel-, Ausdauer- und Balancetraining verbessert die Lebensqualität älterer und pflegebedürftiger Personen enorm. Dies zeigen die Forschungsergebnisse, die sich nach zwei Jahren ALFIT-Studie (Altersbezogenes Fitness-Training) abzeichnen und direkt in das Projekt „Fit & Beweglich 77+“ einfließen. Im Rahmen des Projekts wurden Trainingseinheiten in Senecura-Fitnesscentern, die speziell auf die Fähigkeiten und Bedürfnisse von Senioren zugeschnitten und mit eigens entwickelten Geräten ausgestattet sind, dokumentiert. Die Pilotstudie wurde unter Leitung von Prof. DDr. Jürgen Osterbrink, Vorstand des Instituts für Pflegewissenschaft der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität, in Kooperation mit der Universitätsklinik für Geriatrie, Prof. Dr. Iglseder, und sportmedizinischer Beratung durch Prof. DDr. Niebauer vom Universitätsinstitut für Sportmedizin in Salzburg durchgeführt. Die Ergebnisse belegen, dass sowohl die Kraft in Armen und Beinen gesteigert als auch die Funktionalität des gesamten Bewegungsapparates verbessert wurde. Auch die Entwicklung des Gleichgewichts der Probanden verlief erfreulich.

Senecura/PH, Ärzte Woche 19 /2011

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben