zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 19. April 2011

Pionierarbeit in Sachen Sexualität

Das „ÖÄK-Zertifikat Basismodul Sexualmedizin“ und das „ÖÄK-Diplom Sexualmedizin“ der Österreichischen Akademie für Sexualmedizin (OEASM) sind ab sofort fixe Bestandteile des Weiterbildungsangebots der Österreichischen Ärztekammer.

Angesichts der Breite des sexualmedizinischen Spektrums richtet sich diese interdisziplinäre Weiterbildung an Ärzte aller Fachrichtungen aus ganz Österreich. Die ersten elf Absolventen werden Anfang nächsten Jahres das „ÖÄK-Diplom Sexualmedizin“ erhalten. OEASM wurde vor rund zwei Jahren gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, auf die Wichtigkeit sexueller Gesundheit hinzuweisen und die wissenschaftlich-interdisziplinär ausgerichtete sexualmedizinische Forschung, Lehre und Weiterbildung in Österreich zu fördern. Zum Erwerb des „ÖÄK-Zertifikates Sexualmedizin“ kann eine 50-stündige Weiterbildung in Anspruch genommen werden. Das Weiterbildungsmodul „ÖÄK-Diplom Sexualmedizin“ wird mit 250 Stunden berufsbegleitend angeboten und dauert eineinhalb Jahre. Die nächsten Termine zum Erwerb beider Module stehen bereits fest. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Mehr zum Thema unter: www.oeasm.org 

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben