zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 8. März 2011

Väter profitieren von Auszeit nach Geburt

Familienbewusstsein wird gestärkt.

Väter, die nach der Geburt eines Kindes eine Auszeit von der Arbeit nehmen, leben länger als Väter, die durchgehend arbeiten. Zu diesem Schluss kommen Forscher vom Karolinska Institutet.

 

Schwedische Forscher erhoben bei allen 72.569 Männern Schwedens, die in den Jahren 1988 und 1989 Väter wurden, wie lange sie nach der Geburt Urlaub genommen hatten. Das verglichen sie mit Daten zur Mortalität. Bei jenen, die eine mehrmonatige Auszeit genommen hatten, war diese um 25 Prozent geringer als beim Rest. Die Autoren gehen davon aus, dass Männer mit enger Beziehung zu ihrer Familie mehr auf ihre Gesundheit achten und weniger Risiken eingehen, sich besser ernähren, weniger Alkohol trinken, mehr schlafen und öfter zum Arzt gehen. Möglich ist auch, dass die gemeinsame Familienzeit den Arbeitsstress und seine Folgeerscheinungen senkt.

 

Månsdotter, A.; Lundin, A.: Social Science and Medicine 2010; 71(3): 576–83

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben