zur Navigation zum Inhalt
Das große Frauengesundheitsbuch persönlich - praktisch – alltagstauglich Fisch, Sabine 344 Seiten, € 24,95 Löwenzahnverlag 2010 ISBN 9783706624589
 
Allgemeinmedizin 1. Dezember 2010

Noch ein Frauengesundheitsbuch?

Ein nützliches Mittel für Ärzte, Frauen zum bewussten und gesunden Leben zu motivieren.

Was sollten Frauen über ihren Körper wissen? Wie funktioniert das Zusammenspiel zwischen Körper, Geist und Seele? Und wie können Frauen im Alltag – trotz Stress und Mehrfachbelastung – so gesund wie möglich leben? Die Antworten finden sich im neuen Buch der Ärzte Woche-Autorin Sabine Fisch.

„Das große Frauengesundheitsbuch – persönlich, praktisch, alltagstauglich“ erschien am 23. November im Innsbrucker Löwenzahnverlag. „Ich wollte ein Buch schreiben, das ich auch gerne lesen würde“, sagt die Autorin, Sabine Fisch, die bereits langjährig als Medizinjournalistin tätig ist: „Es existieren mittlerweile derart viele Vorschläge zu gesunder Ernährung, richtiger Bewegung und Stressvermeidung – es ist schwer, das richtige für sich selbst herauszufinden.“

Der nun druckfrisch vorliegende Band spannt einen weiten Bogen von der weiblichen Anatomie, über Sexualität, Kontrazeption und Schwangerschaft bis hin zu Liebe und Partnerschaft, Schönheitswahn und den häufigsten Erkrankungen von Frauen.

Fachärztliche Unterstützung

Ein „Expertinnenrat“ stand der Autorin fachlich zur Seite und überprüfte alle Informationen aus medizinischer Sicht, die Eingang in das Buch fanden. Das Expertinnenboard besteht aus AllgemeinmedizinerInnen, einer Gynäkologin, einer Ernährungswissenschafterin sowie einer Internistin. „Von Frauen für Frauen, Expertinnen im Hintergrund – mehr als ein Grund also, sich für die Lektüre dieses Buchs Zeit zu nehmen und die ‚Reise zu sich selbst‘ zu starten“, sagt etwa Profin. Drin. Elisabeth Kucera-Sliutz, Gynäkologin und Autorin des Expertinnenvorworts. „Informierte Patientinnen sind Partnerinnen in der Medizin“, zeigt sich Fisch überzeugt: „Das große Frauengesundheitsbuch leistet diese Information, sachlich, fundiert, dabei leicht lesbar und spannend.“

Motivationshilfe

Patientinnen zur Lebensstiländerung zu motivieren, ist häufig schwierig. Der Hinweis auf ein Buch, das die notwendigen Informationen auf sachlicher Ebene liefert und gleichzeitig einen persönlichen Zugang zur Leserin zu knüpfen vermag, kann dabei zur Unterstützung des Arzt-Patienten-Gesprächs dienen. „Viele Frauen wissen nur wenig über ihren eigenen Körper“, betont Fisch. „Es ist mir ein großes Anliegen, interessierten Frauen Informationen in einer Weise zu vermitteln, die verständlich und informativ ist.“

Bei der Lektüre des findet die Leserin nicht nur theoretische Abhandlungen, sonder auch viele Geschichten von Frauen: Vom Stress im Beruf, über das aktuell viel diskutierte Thema Burnout bis hin zu Erzählungen von Frauen, die Herausforderungen in ihrem Leben erfolgreich bewältigt haben.

Autorin Sabine Fisch setzt sich mit den häufigsten Erkrankungen von Frauen auseinander: „In der alltäglichen medizinischen Praxis bleibt oft nicht die Zeit für lange Erklärungen“, meint Fisch. „Das große Frauengesundheitsbuch“ bietet Frauen die Möglichkeit, Inhalte nachzuschlagen und ihr Wissen zu vertiefen.“

„Ich sehe das Buch nicht nur als Nachschlagewerk“, sagt Autorin Fisch im Gespräch mit der Ärzte Woche: „Es soll auch eine Art „Lebenshilfe“ bieten.“ In den von den Frauen in dem Buch erzählten Geschichten findet sich vielleicht so manche Leserin wieder und einen Hinweis darauf, wie ein anstehendes Problem bewältigbar ist. Was das Buch von anderen Frauengesundheitsbüchern unterscheidet, ist nicht zuletzt der persönliche Ansatz der Autorin: „Ich habe meine eigenen Erfahrungen in das Buch eingebracht“, hält die Medizinjournalistin fest: „Viele der Vorschläge – etwa zur gesunden Ernährung – setze ich auch in meinem Leben um.“

 

Link zum Video: Sabine Fisch im Interview über das Frauengesundheitsbuch.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben