zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 22. September 2010

Diät gegen Kopfschmerz

Eine strikte Diät kann übergewichtigen jüngeren Frauen mit einer idiopathischen intrakraniellen Hypertension helfen.

25 Patientinnen mit einem BMI von über 25 und intrakraniellem Hochdruck nahmen über drei Monate an einer stark kalorienreduzierten Diät von nur 425 Kilokalorien pro Tag teil. Zwei Probandinnen brachen die Studie ab, zwei weitere erschienen nicht zu Folgeuntersuchungen. Durch das rigide Ernährungsprogramm wurde bei allen Patientinnen eine erhebliche Gewichtsreduktion von im Durchschnitt 15,7 Kilo erzielt. Damit ging eine signifikante Abnahme des intrakraniellen Drucks einher. Die Patientinnen hatten seltener Kopfschmerzen und die Kopfschmerzintensität nahm ab. In standardisierten augenärztlichen Kontrollen konnte zudem ein signifikanter Rückgang der Stauungspapillen dokumentiert werden. Auch nach Beendigung der Diät blieben die Befunde über drei Monate stabil.

Quelle: Sinclair, A. J.: British Medical Journal 2010; 341: c2701

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben