zur Navigation zum Inhalt
Beispiel: Eine verbindliche Ampelkennzeichnung für Lebensmittel von foodwatch, die den Gehalt an den vier wichtigsten Nährwerten einheitlich pro 100 Gramm und hinterlegt mit den Signalfarben darstellt.
 
Allgemeinmedizin 20. Jänner 2010

Dichtung und Wahrheit der Kennzeichnung

Wer abnehmen will, sollte die aufgenommene Kalorienmenge überblicken können. In einer amerikanischen Studie stimmten diesbezügliche Angaben auf Fertigmenüs und Speisekarten jedoch nicht mit dem Etikett überein.

Die Kalorienmenge bei zehn Tiefkühlmenüs war durchschnittlich um acht Prozent höher als angegeben. Bei der Kennzeichnung in Restaurants war die Abweichung noch höher: Der Wert, der auf der Speisekarte vermerkt war, hätte im Schnitt um 18 Prozent höher liegen müssen, als ausgewiesen worden war.

Quelle: Urban, L. E. et al.: Journal of the American Dietetic Association 2010; 110(1): 116–23

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben