zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 8. Februar 2008

Unilever Dermatologenpreis 2007

Der mit 5.200 Euro dotierte Unilever Dermatologenpreis geht dieses Jahr an Dr. Sandrine Dubrac, Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie in Innsbruck und an Prof. Dr. Dieter Maurer, Universitätsklinik für Dermatologie in Wien. Die prämierte Arbeit von Dr. Dubrac beschäftigt sich mit antiinflammatorischen Pharmaka, die durch Aktivierung des Rezeptors Peroxisome ProliferatorActivatedReceptoralpha Entzündungen der Haut gehemmt werden. Dabei spielen Langerhanszellen eine wichtige Rolle, die wie etwa bei der atopischen Dermatitis verstärkt aktiv sind. Die pharmakologische Dämpfung über diese Rezeptoren könnte einen weiteren Fortschritt in der Therapie bedeuten.
Die Forschergruppe von Prof. Dr. Maurer beschäftigt sich seit vielen Jahren mit zelllulären und molekularen Schaltstellen der Immunantwort.
In dieser prämierten Arbeit führten die Wissenschaftler eine Genomweite Katalogisierung all jener Gene durch, die selektiv in Blutgefäß und Lymphgefäßzellen der menschlichen Haut exprimiert werden. Mit der erstellten Genexpressionsdatenbank war es möglich, Zelltypspezifische Transkriptome und deren weitere „Übersetzung“ zu ermitteln und so u. a. molekulare Grundlagen der Interaktion von Immunzellen mit Zellen des Gefäßsystems weiter erforschen zu können. – Der Unilever Dermatologenpreis wird jährlich für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Dermatologie verliehen und ist die bedeutendste österreichische Auszeichnung in diesem Bereich.

Quelle: Österreichische Unilever

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben