zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 2. Juli 2008

Levemir<tt><sup>®</sup></tt>: Seit 1. Juli in der dunkelgelben Box

Seit 1. Juli 2008 ist Levemir® in beiden Darreichungsformen (Penfill® und FlexPen®) aus der dunkelgelben Box verschreibbar. Darüber hinaus eignet sich Levemir® für eine Langzeitgenehmigung von zwölf Monaten. Der neue Regelvorschlag lautet nun: Für Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1, wenn mit Insulinen aus dem Grünen Bereich (A10AC) aufgrund von symptomatischen, wiederkehrenden nächtlichen Hypoglykämien eine ausreichende Therapieeinstellung nicht möglich ist. Levemir® eignet sich für eine chef(kontroll)ärztliche Langzeitbewilligung für zwölf Monate (L12).

Auch für Kinder geeignet

Levemir® ist ein lang wirksames modernes Insulin (Insulinanalogon), das für die Therapie des Typ-1 und Typ-2-Diabetes zugelassen ist und auch eine erweiterte Zulassung für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 17 Jahren hat.
Levemir® erreicht eine Wirkdauer von bis zu 24 Stunden und ist das erste lang wirksame moderne Insulin, das eine bessere Gewichtsentwicklung zeigt. Diese erleichterte Gewichtskontrolle ist sowohl im Rahmen klinischer Studien als auch in der klinischen Praxis bestätigt. Von 13 durchgeführten klinischen Studien bewiesen alle übereinstimmend, dass Levemir® zu weniger Gewichtszunahme führt als NPH-Insulin. Auch verglichen mit Insulin glargin führt Levemir® zu weniger Gewichtszunahme. Darüberhinaus liefert Levemir® eine verbesserte Blutzuckereinstellung mit weniger Hypoglykämien. Es reduziert das Hypoglykämierisiko um 53 Prozent und das Risiko nächtlicher Hypoglykämien um 65 Prozent verglichen mit NPH-Insulin.

Moderne Fertigspritze

Mit Levemir® FlexPen® bietet Novo Nordisk eine moderne Fertigspritze an, die aufgrund der einfachen Handhabung besonders auch für Insulin-Einsteiger, ältere Menschen und all jene Patienten sehr gut geeignet ist, die eine einfache und sichere Möglichkeit der Insulingabe bevorzugen. Die Dosierung mit dem FlexPen® erfolgt in Einer-Schritten von 1 bis 60 Einheiten. Die Dosiseinstellung beim FlexPen® erfolgt durch hörbares Klicken. Eine Dosiskorrektur erfolgt durch einfaches Zurückdrehen des Dosierknopfes.
“Novo Nordisk hat sich kontinuierlich und mit Erfolg darum bemüht, dass auch Levemir® FlexPen® in den Erstattungskodex aufgenommen wird. Leider konnten wir nicht erreichen, dass der Österreichische Hauptverband trotz exzellenter Datenlage aus Kostengründen eine Erstattung auch für Typ-2-Diabetes in den Regelvorschlag aufnimmt. Im Sinne unseres Mottos ‚Diabetes Verändern’ werden wir uns aber weiter um eine Verbesserung der Erstattung bemühen”, sagt Dr. Rana Krasser, Geschäftsführerin von Novo Nordisk Pharma GmbH, Wien.

Quelle und Rückfragehinweis:
Novo Nordisk Pharma
Mag. Susanne Rettig
Opernring 3
1010 Wien
01/4051501


Fachkurzinformation:

Levemir® 100 E/ml Injektionslösung in einer Patrone,
ATC-Code: A10AE, Zusammensetzung: Wirkstoff: 1 ml enthält 100 E Insulindetemir (gentechnisch hergestellt aus rekombinanter DNS in Saccharomyces cerevisiae). 1 Patrone enthält 3 ml entsprechend 300 E. Eine Einheit von Insulindetemir entspricht 0,142 mg salzfreiem, wasserfreiem Insulindetemir. Eine Einheit (E) von Insulindetemir entspricht einer I.E. von Insulin human. Sonstige Bestandteile: Mannitol, Phenol, m-Cresol, Zinkacetat, Natriummonohydrogenphosphat- Dihydrat, Natriumchlorid, Salzsäure 2N (pH-Einstellung), Natriumhydroxid 2N (pH-Einstellung), Wasser für Injektionszwecke. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung des Diabetes mellitus. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen Insulindetemir oder einen der sonstigen Bestandteile. Zulassungsinhaber: Novo Nordisk A/S, DK-2880 Bagsvaerd, Dänemark, Abgabe: Rezept- und apothekenpflichtig, Weitere Angaben zu Dosierung, Art und Dauer der Anwendung, Warnhinweisen und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung, Wechselwirkungen mit anderen Mitteln, Nebenwirkungen sowie Gewöhnungseffekten sind der veröffentlichten Fachinformation zu entnehmen.
Literatur: 1 Meneghini L et al.; Diabetes, Obesity and Metabolism 2007; 9(3): 418-27; 2 Philis-Tsimikas A et al.; Clin Ther 2006;28(10):1569-81; 3 Plank J et al.; Diabetes Care 2005; 28: 1107-1112; 4 Fachinformation Levemir®; 5 Klein O et al.; Diabetes 2006; 55 (Suppl 1): A76; 6 Kolendorf K et al.; Diabet Med 2006; 23: 729-735; 7 Pieber T et al.; Diabetic Medicine 2007; 24: 635-642; 8 Aczel S et al.; Diabet Med 2006; 23 (Suppl 2): 42; 9 Hermansen K et al.; Diabetes, Obesity and Metabolism 2007; 9: 209-217; 10 Raslova K et al; Clin Drug Invest 2007; 27 (4): 279-285; 11 Hermansen K et al; Diabetologia 2004; 47, 4: 622-629

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben