zur Navigation zum Inhalt
© OKAPIA / picture-alliance

Viele können von der neuen Therapie profitieren

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich
 
04/2017 Urtikaria. Es sind nicht nur physische, sondern auch psychische Auswirkungen, die die Lebensqualität von Patienten mit chronisch-spontaner Urtikaria stark einschränken. Studien belegen, dass viele Betroffene mangels adäquater Behandlung unnötig leiden.1 Anlass zur Hoffnung geben nun neue Therapie-Leitlinien.1

Sie kommen wie sie gehen: [...]

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Böse Zellen

© Raycat / Getty Images / iStock
04/2017 Darmkrebs. Wiener Forscher fanden heraus, dass Immunzellen, die EGF-Rezeptoren exprimieren und sich im Umfeld eines Tumors befinden, diesem beim Wachsen helfen und Therapien unwirksam machen können.

EGFR (Epidermal Growth Factor Receptor) sind an der Entstehung und am Fortschreiten vieler Krebserkrankungen und insbesondere auch beim Kolonkarzinom beteiligt. [...]

Magnesium hat keinen Einfluss auf die Leistung

04/2017 Nahrungsergänzung. Die Einnahme von sogenannten „NEM“ ist in der Bevölkerung weit verbreitet, selbst bei den Konsumenten, die laut Eigendefinition gesund sind und sich gut ernähren.

„Der Vitaminmarkt boomt“ konstatieren Marktforscher, als sie 2015 die statistischen Daten zum Umsatz von Vitaminen in Deutschland auswerteten. [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich Brennende und schmerzende Quaddeln über ein Jahr hinweg

© P. Kölbinger
03/2017 | 10 Kommentare
Kasuistik. Eine rezidivierende chronisch spontane Urtikaria quälte eine Frau fast täglich ein Jahr lang. Nachdem die leitliniengerechten Behandlungen mit zwei unterschiedlichen Antihistaminika nicht ansprachen, konnte letztlich die Therapie mit dem IgE-Antikörper Omalizumab (Xolair®) eine Symptomfreiheit [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich Doppelt ist nicht doppelt gut

04/2017 Expertenbericht. Wer ist wie oft und warum von welch einer Krankheit betroffen? Wie wirkt sich das auf das gesamte Bild aus? Epidemiologie ist Grundlagenforschung, ihre Methoden sind mitunter recht diffizil, und die gewonnenen Erkenntnisse wertvoller, als viele Ärzte ahnen. [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich Etwas zu viel von allem

© KPA / picture-alliance
04/2017 Expertenbericht. James Bonds Widersacher Beißer war mit 2,17 Meter nicht nur ein Hüne, sondern litt wohl auch unter Diabetes; denn die Akromegalie des US-Schauspielers Richard Kiel ist – wie auch das Cushing-Syndrom – oft mit einer gestörten Glukosetoleranz assoziiert. [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich Mangel im Überfluss

04/2017 Mikronährstoffversorgung im Kleinkindalter – (k)ein Problem?

Gespräch mit Prim. Univ.-Prof. Dr. Karl Zwiauer, Vorstand der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde,  Universitätsklinikum St. Pölten und Leiter der Ernährungskommission der ÖGKJ 

Nährstoffüberfluss, vor allem aber  Nährstoffmangel im frühen  [...]

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben