zur Navigation zum Inhalt
© Franz HELMREICH

D. I. Robert Egger ist Botschafter der Shaolin Strategie. Als erfolgreicher Management Trainer berät er zahlreiche Unternehmen und Organisationen. In Zusammenarbeit mit dem Springer Verlag ist dies nun sein zweites Buch.

© Fotostudio Semrad

MR Dr. Hannes Schoberwalter ist Arzt für Allgemein- und Arbeitsmedizin, Vizepräsident der Wiener Internationalen Akademie für Ganzheitsmedizin und Leiter des Referats für Komplementärmedizin der Ärztekammer für Wien.

 
Komplementärmedizin 16. August 2017

Dynamische Faszien

Interview zur Neuerscheinung

„Jahrhunderte altes östliches Wissen - neu interpretiert“, so könnte man das neue Buch grob umreißen. Es befasst sich mit Faszientraining, basierend auf der Shaolin-Formel. Wir gingen dem neuen Werk auf den Grund und baten die beiden Autoren zum Gespräch.

Wir gratulieren herzlich zur Neuerscheinung! Wie kam es zu diesem Buch?

Egger/Schoberwalter: Vielen Dank für die herzliche Gratulation. Immer mehr Menschen leiden unter Stressproblemen. Das Buch nimmt darauf Bezug und zeigt Lösungen auf. Die moderne medizinische Forschung konnte nachweisen, dass Stress eine negative Auswirkung auf Faszien hat. Faszien verkürzen unter Einfluss von Stresshormonen, und das führt zu Verspannungen, Atemnot, Blutdruckproblemen u. v. m. Das „Dynamische Faszien“- Training entspannt und verlängert die Faszien wieder. Diese Methode ist die erste Weisheit des Shaolin Tempels.

Bitte stellen Sie sich unseren Lesern kurz vor!

Egger/Schoberwalter: Robert Egger ist Botschafter der Shaolin Strategie. Soziale Kompetenz, Klarheit, Achtsamkeit und Gesundheit sind wichtige Bestandteile der Weisheit des Shaolin Tempels. Er ist diplomierter Shaolin Qi Gong-Lehrtrainer und bildete bereits Tausende Teilnehmer erfolgreich in dieser Methode aus. Seine Heiligkeit Abt Shi Yong Xin beauftragte und autorisierte ihn 2003 mit einer Sondervollmacht des Shaolin-Tempels in China authentisches Shaolin-Wissen weiterzugeben. Als erfolgreicher Management-Trainer berät Robert Egger zahlreiche Unternehmen und Organisationen in der Shaolin-Philosophie. Zudem ist er national und international als gefragter Key-Note-Speaker und Berater für Wirtschaft und Politik tätig, Executive Coach und Management Berater.

Senator MedR Dr. Hannes Schoberwalter ist Arzt für Allgemein- und Arbeitsmedizin, Vizepräsident der Wiener Internationalen Akademie für Ganzheitsmedizin (seit 2014), stv. Leiter des Karl Landsteiner Instituts für Traditionelle Europäische Medizin (seit 2016), Leiter des Referats Komplementärmedizin der Ärztekammer für Wien (seit 2014), Wissenschaftliches Mitglied der Royal Society of Medicine London (seit 2014), Leiter Forum Europäische Gesundheitspolitik im Senat der Wirtschaft Österreich (seit 2016), Unternehmensberater (seit 2015). Fachübergreifende Fortbildungen, die Mitarbeit an unterschiedlichsten Projekten im Bereich Wissenschaft, Forschung und Gesundheitswesen, sowie die Befähigungen im Bereich Leadership und Management tragen wesentlich dazu bei, sein breites Spektrum an Erfahrung und Kompetenz, innovativ und erfolgreich in die Themenschwerpunkte der ihm übertragenen Funktionen einzu-bringen.

An wen wendet sich dieses Buch, und was soll es bewirken?

Egger/Schoberwalter: Das Buch richtet sich besonders an Menschen, welche einen sitzenden Beruf ausüben und an Menschen, welche unter Stress leiden - also sehr viele Menschen im modernen Wirtschaftsleben. Sie alle können mit diesem Buch einen großen Beitrag zu ihrem Wohlbefinden, ihrer Leistungsfähigkeit und ihrer Gesundheit leisten.

Menschen, die Zeit sparen wollen, sind eine weitere wichtige Zielgruppe unseres Buches. Die kurze Trainingsdauer ist ein besonderer Vorteil des „Dynamische Faszien“ – Trainings. Alle im Buch beschriebenen Übungen werden in Tageskleidung durchgeführt und können daher auch in einer kurzen Pause Positives bewirken. Lästiges Umkleiden und das Mitnehmen von Sportgewand entfallen.

In der klassischen Schulmedizin wird dem Bindegewebe kein großes Augenmerk geschenkt. Wie betrachten die Shaolin Mönche diese Strukturen?

Egger/Schoberwalter: In der klassischen Schulmedizin findet erfreulicherweise ein Umdenkprozess statt. Immer mehr Mediziner erkennen den Einfluss der Faszien auf das Wohlergehen und die Gesundheit des Menschen. Faszien sind das Verpackungsmaterial des Körpers. Es ist leicht nachvollziehbar, dass - wenn die Faszie als eine Form von Verpackung ihren Inhalt und die Durchblutung einschränkt - biophysiologische und funktionelle Ungleichgewichte im Körper entstehen. Diese Ungleichgewichte bewirken dann biophysikalische Fehlsteuerungen. Ich bin guter Dinge, dass die Ergebnisse der aktuellen Neuro- physik und das verbesserte Verstehen der physikalischen Eigenschaften der Faszien hier eine höhere Akzeptanz bewirken.

Die Shaolin haben seit Anbeginn die Faszie – chin. „Jin“ – in den Mittelpunkt ihrer Aufmerksamkeit gestellt. Die erste Weisheit der Shaolin ist die „Methode zur Transformation der Faszie“ – chin.: Yi Jin Jing Qi Gong. Sie stellt die Grundlage für die robuste Gesundheit und die legendäre Stärke der Shaolin Mönche dar. Die Shaolin Mönche erkannten, dass gesunde, heitere Gelassenheit, Achtsamkeit sowie eine tiefe mentale und körperliche Entspannung von der Faszie mitbestimmt werden.

Wer profitiert von Fasziengesundheit?

Egger/Schoberwalter: Der Übende selbst hat natürlich den größten Nutzen. Er füllt mit den Übungen der dynamischen Faszien seine Energiedepots. Er genießt eine lange nicht mehr erlebte Beweglichkeit, findet nach einigen Wochen eine helle geistige Wachsamkeit wieder, stärkt eine überdurchschnittliche Konzentration und profitiert von einer gesteigerten Lernfähigkeit. Viele dieser Anforderungen sind wesentliche Faktoren für eine dauerhafte und gesunde Arbeit.

Heitere, gesunde Gelassenheit ist vielleicht eine der am besten passenden Beschreibungen für das Ziel der Shaolinweisheiten. Seit mehr als 1500 Jahren trainieren die Shaolin Mönche Wege, um diesen Zustand der tiefen, inneren Ruhe zu erreichen. Mit den im Buch „Dynamische Faszien“ beschriebenen Übungen stellen wir die erste Weisheit der Shaolin – die Methode zur Faszientransformation / Yi Jin Jing Qi Gong – vor. Diese legen den wichtigsten Grundstein für eine gute Gesundheit und heitere Gelassenheit, nach der immer mehr westliche Menschen suchen.

Wieso lautet der Titel des Buches „Dynamische Faszien“?

Egger/Schoberwalter: Wir wollten mit diesem Titel ausdrücklich darauf hinweisen, dass verklebte und verhärtete Faszien kein notwendiges Schicksal von hart arbeitenden Menschen sein müssen. Faszien verkleben und verhärten, wenn sie nicht ausreichend bewegt werden. Falsche Ernährung kann ebenfalls zum Verkleben von Faszien beitragen. Alle im Buch genannten Maßnahmen führen zu gesunden und beweglichen, dynamischen Faszien.

Welche Komponenten muss der Weg zu gesunden Faszien beinhalten?

Egger/Schoberwalter: Faszien müssen bewegt werden, damit sie gesund und dynamisch bleiben. Stress verkürzt Faszien, wie die Universität Ulm nachweisen konnte. Da Stress aus der heutigen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken ist, bleibt nur eine bewusste Verbesserung der Faszien durch Training. Das bedeutet keineswegs eine sportliche Herausforderung. Es bedeutet ein achtsames, bewusstes, befreiendes Bewegen des Körpers. Je öfter dies geschehen kann, desto gesünder wird die Faszie sein und desto heiterer und gesünder wird der Mensch sein.

Wie ist ihr Buch aufgebaut?

Egger/Schoberwalter: Eingangs geben mein Autorenkollege Dr. Hannes Schoberwalter und ich eine kurze Zusammenfassung wie die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit mit der Faszie in Einklang stehen. Es wird ein Überblick über die erklärenden Hintergrundinformationen geboten, um es den Lesern zu vereinfachen, sich die Zusammenhänge vorstellen zu können.

Gibt es etwas aus dem Inhalt, das Sie besonders hervorheben möchten?

Egger/Schoberwalter: Besonders wichtig erscheint uns, dass Stress und damit verbundene Stressbelastungen kein gottgegebenes Schicksal sein müssen. Mit wenigen Minuten Bewegung in Tageskleidung und unserem bewährten Faszientraining der Shaolin können alle Menschen jederzeit in ihren Alltag einen Zugang zu Gesundheit und Entspannung integrieren.

Die Shaolin-Übungen entspringen einer Philosophie - d.h. es sind nicht nur körperliche Übungen. Wird dies im Buch behandelt, und können Sie uns bitte ein wenig darüber sagen?

Egger/Schoberwalter: Die Mönche von Shaolin sind mit ihrer Ruhe und Gelassenheit selbst in besonders stressigen Situationen bekannt geworden. Sie erwecken den Eindruck, über nahezu unbegrenzt erscheinenden Energie zu verfügen. Das Training „Dynamische Faszien“ wirkt entspannend und beruhigend auf Stress. Damit kehrt wieder innere Ruhe und Gelassenheit in die Menschen ein. Die dynamischen Faszien sind somit einer der wichtigsten Faktoren eines stabilen und hochwertigen Energiehaushaltes. Nicht zuletzt stärkt das dynamische Faszien- training auch die Achtsamkeit. Damit lernen motivierte Menschen sich innerhalb weniger Minuten auch in stressigen Momenten zu zentrieren. Sehr viele unserer Seminarteilnehmerinnen und Seminarteilnehmer können immer wieder darüber berichten und bestätigen nicht nur die Umsetzbarkeit sondern auch den erfahrbaren Erfolg konsequenter Anwendung des dynamischen Faszientrainings.

Vielen Dank für das interessante Interview!

Informationen (Buch und ebook):

www.springer.com

D.I. Robert Egger: www.roberetgger.at

Das Gespräch führte Dr. Renate Lessky-Höhl, 1. März 2017

Robert Egger, Hannes Schoberwalter,

Dynamische Faszien

ISBN 978-3-662-49937-5 (eBook)

ISBN 978-3-662-49936-8 (Softcover)

DOI 10.1007/978-3-662-49937-5

Springer Verlag GmbH Deutschland 2017

www.springer.com


R. Egger und H. Schoberwalter im Gespräch mit R. Lessky-Höhl

, komplementärmedizin 2/2017

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Aktuelle Printausgaben