zur Navigation zum Inhalt
 

Perioperative Thromboseprophylaxe bei Kindern

Perioperative venöse Thromboembolien (VTE) können auch Kinder betreffen. Bisher wurden nur wenige Leitlinien zur Risikoeinschätzung und Prophylaxe entwickelt und publiziert. Es ist unbekannt, ob diese in der klinischen Praxis angewendet werden. Der Artikel beschäftigt sich mit den Unterschieden der Hämostase des heranwachsenden Kindes, der Risikoeinschätzung, Wahl und Dosierung einer antithrombotischen Behandlung sowie den Schwierigkeiten beim Monitoring und Nebenwirkungen der Therapie einschließlich HIT.

Werner Streif, Wiener Medizinische Wochenschrift 19/20/2009

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Ihr Kommentar

Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an .

     
 
 
 
Captcha*

Aktuelle Printausgaben