zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 21. April 2017

Wirtschaftskämmerer Alexander Biach soll Hauptverband führen

Mit Alexander Biach (43) soll ein gelernter Wirtschaftskämmerer die Führung des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger übernehmen. Politische Erfahrung hat er schon im Büro von Reinhold Mitterlehner und des damaligen Staatssekretärs Helmut Kukacka (beide ÖVP) gesammelt.

Der am 25. August 1973 geborene Biach ist stellvertretender Direktor der Wiener Wirtschaftskammer. Nach seinem Betriebswirtschafts-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien begann er seine Karriere in der Marketingabteilung der Wirtschaftskammer Österreich, wo er später einige leitende Funktionen einnahm. So war er Büroleiter des damaligen Generalsekretärs und heutigen Vizekanzlers Reinhold Mitterlehner. Im Jahr 2003 wechselte er als Referent in das Kabinett von Staatssekretär Helmut Kukacka, wo er 2004 Kabinettschef wurde.

Von 2007 bis 2016 war Biach Direktor des Wiener Wirtschaftsbundes und Delegierter im Wirtschaftsparlament der Wiener Wirtschaftskammer. Von 2011 bis zum Vorjahr war er Vorsitzender der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) Wien und ist seither erster Stellvertreter der Obfrau in der Wiener Gebietskrankenkasse. In der ÖVP Wien war Biach stv. Landesparteiobmann und Bezirksparteiobmann im fünften Wiener Gemeindebezirk. Er ist außerdem im Vorstand der Raaber-Bahn.

Biach ist verheiratet und hat zwei Kinder. Als seine Hobbys nennt er Vespa fahren, Skifahren, Golf, Geschichte, Ägypten und Arabische Länder.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben