zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 19. Oktober 2016

Neuer Vorstand der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz wurde das Primariat der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirugie neu besetzt. Mit Prof. DDr. Peter Schemmer, MBA, FACS ist es gelungen, einen ausgewiesenen Experten für komplexe onkologische Chirurgie vom Universitätsklinikum Heidelberg nach Linz zu holen. Dies stellt einerseits eine Bereicherung für die medizinische Landschaft in OÖ dar und sichert andererseits die Weiterentwicklung der chirurgischen Versorgung am Onkologischen Leitspital für OÖ.

Professor Schemmer leitet seit 15. Oktober 2016 die chirurgische Abteilung der Barmherzigen Schwestern. Er war zuletzt stellvertretender Ärztlicher Direktor und Geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie sowie Leiter der Sektionen Leberchirurgie und Viszerale Organtransplantation am Universitätsklinikum in Heidelberg, wo er auch seine Ausbildung absolvierte. Er ist breit ausgebildet, sodass er ausnahmslos alle Bereiche der Allgemein- und Viszeralchirurgie mit höchster Expertise abdeckt. Er besitzt insbesondere eine umfangreiche Expertise in der komplexen hepatobiliären, pankreatischen, Sarkom- und kolorektalen Chirurgie, der gesamten Endokrinen Chirurgie, der onkologischen Chirurgie von Magen und Ösophagus, der Transplantationschirurgie sowie in den Sonderbereichen der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen und den hereditären Krebserkrankungen. Seine ausgereiften Kenntnisse auf dem Gebiet der laparoskopischen Chirurgie erlauben ihm eine kritische Methodenauswahl im gesamten Indikationsspektrum der Allgemein- und Viszeralchirurgie.Seine wissenschaftliche Spezialisierung umfasst die Gebiete Chirurgische Onkologie, Transplantation, Ischämie/-Reperfusion, Regenerative Medizin und Gesundheitsökonomie. Zu diesen Themen hat Prof. Schemmer über 360 Publikationen, darunter über 270 Medlinezitierte Publikationen und 17 Buchbeiträge, verfasst.

Den wissenschaftlichen Anspruch und damit verbunden die Qualität und Innovation in der chirurgischen Abteilung weiter zu entwickeln, ist eines seiner erklärten Ziele. "Ich habe hier in Linz optimale Voraussetzungen und ein motiviertes, eingespieltes Team vorgefunden. Es wird großes Augenmerk auf die Qualität der Versorgung gelegt. Das wurde in den letzten Jahren eindrucksvoll durch die vielen Zertifizierungen, insbesondere in der onkologischen Versorgung, belegt. Diese Basis möchte ich nutzen, um die High-End Chirurgie in Linz voranzutreiben und auch nach außen sichtbar zu machen" erklärt Prof. Schemmer.

Besonders wichtig ist dem Wahloberösterreicher auch der Kontakt zu den niedergelassen Kolleginnen und Kollegen. "Die Versorgung der Patienten endet nicht mit dem chirurgischen Eingriff. Eine optimale Begleitung vor und nach einem stationären Aufenthalt ist nur durch eine gute, gemeinsame Abstimmung mit den betreuenden Hausärzten und Fachärzten möglich." so Schemmer weiters.

Onkologische Chirurgie

Die Barmherzigen Schwestern nehmen als Onkologisches Leitspital für Oberösterreich eine Schlüsselrolle in der Versorgung von Krebspatienten ein. Die Chirurgische Abteilung ist dabei wesentlicher Bestandteil der medizinischen Organzentren, die in den letzten Jahren etabliert und gemäß internationalem Standard zertifiziert wurden.Nähere Information unter www.tumorzentrum-linz.at

Bildmaterial samt Bildtext erhältlich im Pressearchiv der Vinzenz-Gruppe: http://www.vinzenzgruppe.at/presse/presseaussendungen-archiv/

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben