zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 15. September 2016

Shop Apotheke will in Frankfurt an die Börse

Die deutsch-niederländische Shop Apotheke hat ihre Börsenpläne bekanntgegeben. Geplant sei bis Jahresende eine Notierung im streng regulierten Prime Standard in Frankfurt, teilte die Internet-Apotheke am Donnerstag mit und bestätigte damit Reuters-Informationen aus Finanzkreisen. Die Shop Apotheke Gruppe ist mit einer Online-Apotheke auch in Österreich aktiv und nach eigenen Angaben Marktführer.

Über eine Kapitalerhöhung sollen neue Aktien ausgegeben werden und etwa 100 Mio. Euro in die Kasse spülen. Das Geld will die 2001 von der Kölner Apothekerfamilie Weber gegründete Firma vor allem in die weitere Expansion in Europa stecken. Zusätzlich soll eine Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) aus dem Kreis der bestehenden Gesellschafter zur Verfügung gestellt werden.

"Mit dem Börsengang wollen wir unser Wachstum weiter beschleunigen", erklärte Firmenchef Michael Köhler. "Unser Ziel ist es, dass Shop Apotheke Europe das Synonym für die Online-Apotheke in Kontinentaleuropa wird." Finanzkreisen zufolge wird das Unternehmen insgesamt mit mehr als 300 Mio. Euro bewertet.

Von der Ankündigung eines Börsengangs bis zur Erstnotiz vergehen in der Regel vier Wochen. Als federführende Berater wurden die beiden Investmentbanken Citi und Berenberg an Bord geholt.

Die Shop Apotheke hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Das Unternehmen war 2004 in den Versandhandel mit Medikamenten eingestiegen, 2010 wurde es an die niederländische Europa Apotheek aus Venlo verkauft, die damals dem US-Konzern Medco gehörte. Zwei Jahre später stieg Medco wieder aus, 2015 wurde die Shop Apotheke aus der Europa Apotheek ausgegliedert. Das Unternehmen ist inzwischen auch in Österreich, Frankreich und Belgien vertreten. Es hat nach eigenen Angaben rund 320 Mitarbeiter und 1,5 Millionen Kunden. Im ersten Halbjahr 2016 lag der Umsatz bei rund 82 Mio Euro. In Deutschland arbeitet das Unternehmen rentabel - das operative Ergebnis (Ebitda) lag bei 1,34 Mio. Euro.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben