zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 8. September 2016

Spitalsärzte - Rasinger für Streik, aber auch für Gespräche

Erwin Rasinger, ÖVP-Gesundheitssprecher, Allgemeinmediziner und langjähriger Wiener Ärztekammer-Funktionär, ist nicht gegen geplanten Wiener Spitalsärzte-Streik, aber für das Weiterführen von Gesprächen. "Wir stehen vor einem Scherbenhaufen", klagte er am Donnerstag auf APA-Anfrage über die verfahrene Situation zwischen Ärzten, Rathaus und dem Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV).

"Das ist ein Recht, er ist beschlossen. Das steht ja wohl nicht infrage", sagte Rasinger über den von der Ärztekammer für Montag angesetzten Warnstreik. Seine Diagnose: "Der Frust ist enorm." 93 Prozent für den Ausstand seien eine "gewaltige Unmutsäußerung". Kritik übte er auch an der KAV-Führung, deren Performance er als "ein einziges Fiasko" wertete.

Jedenfalls müsse weiter geredet werden, so Rasinger: "Der Gesprächsfaden darf nicht abreißen."

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben