zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 7. September 2016

CH: Freiburger Kantonsparlament will Hausarztmedizin stärken

Der Kanton Freiburg setzt ein Zeichen gegen den Hausärztemangel: Der Grosse Rat hat am Mittwoch 33 Millionen Franken freigegeben, damit an der Universität Freiburg ein Institut für Hausarztmedizin entstehen kann.

Das Geld wird für den Aufbau des Instituts und die ersten vier Studienjahre gebraucht. Ab 2019 sollen jährlich 40 Studierende den Master-Studiengang in Humanmedizin in Angriff nehmen können.

Staatsrat Jean-Pierre Siggen betonte im Rat, das Angebot stehe nicht in Konkurrenz zu Angeboten anderer Universitäten. Vielmehr handle es sich um eine wertvolle Ergänzung.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben