zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 30. August 2016

ÖVP Burgenland will jährlich 20 Stipendien für künftige Landärzte

Um für junge Ärzte eine Tätigkeit im ländlichen Raum attraktiver zu machen, tritt die ÖVP Burgenland für die Vergabe von Stipendien durch das Land ein. "An diese Stipendien wäre dann etwa die Verpflichtung verknüpft, im Burgenland fünf oder mehr Jahre als Arzt zu arbeiten", erläuterte Klubobmann Christian Sagartz am Montag in einer Aussendung.

Er könne sich für Ärzte etwas Ähnliches wie Ausbildungsverträge in der Wirtschaft vorstellen, so Sagartz. Pro Jahr sollten 20 Stipendien für Jungärzte seitens des Landes ausgeschrieben werden, schlug der Klubobmann vor.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben