zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 26. August 2016

Deutsches Modellprojekt: Neugeborene werden auf Diabetes getestet

In einem bundesweit einmaligen Modellprojet sollen Neugeborene in Sachsen künftig auf ihr Typ-1-Diabetes-Risiko getestet werden. Das Screening zu einer möglichen Früherkennung der Stoffwechselkrankheit werde künftig allen Eltern im Freistaat angeboten, erklärten die Kooperationspartner der "Freder1k-Studie" am Freitag in Dresden. Neu entwickelte Tests sollen dabei helfen, sowohl das Risiko als auch eine frühe Form der Erkrankung zu erkennen, noch bevor erste Symptome auftreten. Nach einem Jahr soll das Modellprojekt auch auf andere Bundesländer sowie andere europäische Länder ausgeweitet werden. Beteiligt sind unter anderem die TU Dresden, das Dresdner Universitätsklinikum sowie das Helmholtz Zentrum in München.

Typ-1-Diabetes gilt als die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindes- und Jugendalter. Bundesweit werden jährlich zwischen 2100 und 2300 Kinder im Alter bis zu 15 Jahren damit diagnostiziert. Die insulinproduzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse werden bei der Krankheit vom eigenen Immunsystem zerstört.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben