zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 16. Juni 2016

Nationalrat - Regierung verhandelt Ärzte-Anstellung bei Ärzten

Die Regierung beschäftigt sich mit der langjährigen Forderung der Ärztekammer, dass Ärzte andere Ärzte anstellen dürfen. Im Rahmen der geplanten Primärversorgung verhandle man mit der Ärztekammer einige Punkte, darunter auch diese Frage, erklärte Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) am Donnerstag im Nationalrat.

Die Verhandlungen über das vom Gesundheitsministerium geplante Gesetz für die neue Primärversorgung ziehen sich. Strittig ist vor allem die Vertragsgestaltung. In der "Fragestunde" im Plenum gab sich die Ministerin zuversichtlich, dass man "demnächst" in die härteren Verhandlungen bei der Vertragsgestaltung kommen werde.

Es solle einen ärztlichen Gesamtvertrag geben, aber auch Einzelverträge, denn die Anforderungen an ein Primärversorgungszentrum würden regional unterschiedlich sein. Man werde versuchen, einen Weg zu finden, der den Krankenkassen Spielraum lasse und die Patienten bestmöglich versorge, versicherte Oberhauser.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben