zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 6. Juni 2016

Burgenländischer Apothekerkammerpräsident bei Autounfall gestorben

Der burgenländische Apothekerkammerpräsident Hans Tesar ist am Sonntag im Alter von 65 Jahren bei einem schweren Verkehrsunfall in Annaberg (Bezirk Lilienfeld/NÖ) gestorben. Er war mit seinem Wagen in seiner ursprünglichen Heimatgemeinde von der Straße abgekommen und gegen ein Brückengeländer geprallt. Am Montag äußerte sich die Österreichische Apothekerkammer betroffen über den Unglücksfall.

"Mit Hans Tesar verliert die Apothekerschaft einen ihrer engagiertesten und beliebtesten Standesvertreter. Er leitete die Landesgeschäftsstelle seit 1987 und war somit 'dienstältester' aller Landespräsidenten", hieß es in einer Aussendung der Österreichischen Apothekerkammer. Man sei von großer Trauer erfüllt. Der aus Annaberg Stammende war Landapotheker in Siegendorf im Burgenland und hatte sich lebenslang für die Pharmazie engagiert. Tesar war Präsident der Apothekerkammer Burgenland, Vorstandsmitglied der Österreichischen Apothekerkammer, der Pharmazeutischen Gehaltskasse und Landesgruppenobmann des Österreichischen Apothekerverbandes. Der immer umgängliche Apotheker war in seinem Stand auch als jahrzehntelang aktiver Leistungssportler bekannt. So war er NÖ-Landesmeister über beide Hürdenstrecken in Leichtathletik, Studentenweltmeister im Skifahren und Gewinner zahlreicher Segelregatten.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben