zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 1. Juni 2016

Ein gutes Bauchgefühl: Neues Darmzentrum bietet fächerübergreifende Kompetenz

Im neuen Darmzentrum am Krankenhaus Barmherzige Schwestern Wien arbeiten die Spezialisten von Gastroenterologie und Chirurgie bis zu Onkologie und Psychosomatik fächerübergreifend eng zusammen. Das Krankenhaus entwickelt sich zu Wiens erster Fachklinik für Diagnose und Therapie von Erkrankungen des gesamten Verdauungstraktes. Das Darmzentrum präsentiert sich beim Langen Tag des Darms am 11. Juni 2016 im Museumsquartier.

Die vielschichtigen Aspekte von Erkrankungen im Verdauungstrakt setzen den fächerübergreif-enden Austausch zwischen einer Reihe von Spezialisten voraus: Die Gründung des neuen Darmzentrums definiert strenge Qualitätskriterien für die eingespielte Teamarbeit der Experten für Innere Medizin (Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie und Psychosomatik), Interventio-nelle Endoskopie, Chirurgie, Radiologie, Onkologie, Diätologie, Psychotherapie und spezialisierter Pflege. Die Betroffenen profitieren von der gebündelten hohen Kompetenz an einem Ort.

Neue Task Force bei CED

Neu im Darmzentrum ist auch ein interdisziplinäres "CED Board" für Patienten mit Chronisch Entzündlichen Darmerkrankungen, hier arbeiten die Spezialisten fächerübergreifend und wählen gemeinsam den indivdiuell optimalen Therapieplan für Betroffene – von der umfassenden Diagnose bis zur kompetenten Nachsorge.

Persönliche Beratung am "Langen Tag des Darms"

Einer breiten Öffentlichkeit präsentiert sich das neue Darmzentrum am 11. Juni am "Langen Tag des Darms" im Wiener Museumsquartier. Prim. Univ.-Prof. Dr. Alexander Klaus, FACS, informiert in einem Vortrag über die "Operativen Therapiemöglichkeiten bei Dickdarmkrebs" (13.30 Uhr). Von 10.00 – 17.00 Uhr beraten die Expertinnen und Experten des Hauses persönlich alle Interessierten am Stand des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern Wien in der Arena 21 gleich neben dem übergroßen begehbaren Darmmodell. Das genaue Programm gibt es auf www.bhswien.at

Fokus Darmkrebs

Bei der chirurgischen Entfernung von Tumoren nimmt im Darmzentrum die Schlüsselloch-Chirurgie einen besonderen Stellenwert ein. Die langjährige Erfahrung von Professor Klaus, durch winzige Schnitte und dünne Instrumente mit Hilfe einer Minikamera Darmkarzinome erfolgreich "minimal-invasiv" zu entfernen, macht ihn zu einem ausgesuchten Experten auf diesem Gebiet. Alexander Klaus: "Im Krankenhaus Barmherzige Schwestern Wien operieren wir wenn möglich mit SILS-Technik(Single-incision-laparoscopic-surgery). Mit nur einem einzigen Schnitt durch den Nabel ist diese Methode besonders schonend für Schließmuskel-, Blasen- und Sexualfunktion."

Insbesondere bei Enddarmkrebs mit tief gelegenen, schwierig erreichbaren Tumoren ist im Krankenhaus Barmherzige Schwestern eines der wenigen Darmzentren, die bereits die innovative, technisch anspruchsvolle Operationstechnik TAMIS (Transanal Minimally Invasive Surgery) einsetzen. "Diese Methode erlaubt uns erstmals die vollständige Tumorentfernung so nahe am Schließmuskel unter Erhalt der Kontinenz. Das Besondere bei diesem Verfahren ist, dass zwei Chirurgische Teams gleichzeitig aufeinander zu arbeiten – daher auch der Name 'Rendez-vous-Methode'. Das veranschaulicht auch, wie wichtig die enge Zusammenarbeit in unserem Team ist – für die optimale Behandlung der Patienten, aber auch hinsichtlich der Entwicklung neuer Therapieansätze", betont Klaus.

Die Experten beim Langen Tag des Darms am Info-Stand KH Barmherzige Schwestern Wien

10.00-12.00 Uhr: Priv. Doz.in Dr.in Brigitte Kovanyi-Holzer, FEBS, Fachärztin für Chirurgie, Thema: Vorsorge Koloskopie

11.00-12.00 Uhr: OA Doz. Dr. Gerd Bodlaj, Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie, Thema: Endoskopie, Leber, Stoffwechsel

12.00–13.15 Uhr: Prim. Univ.-Prof. Mag. Dr. Alexander Klaus, FACS, Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie, Thema: Darmkrebs , Chirurgie im Verdauungstrakt

13.00–14 Uhr: Prim. Univ.-Prof. Dr. Heinrich Resch, FA für Innere Medizin, Gastroenterolgie und Rheumatologie, Thema: Darm-bedingte Stoffwechselerkrankungen

14.00-16.00 Uhr: OA Dr. Daniel Gebauer, Facharzt für Chirurgie, Thema: Endoskopie, Koloproktologie (Enddarm), Chirurgie von Gallenblase, Hernien, Darm

Hohe Spezialisierung

Das umfassende Angebot für den gesamten Verdauungstrakt im Darmzentrum am Krankenhaus Barmherzige Schwestern Wien umfasst:

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben