zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 30. Mai 2016

Grazer Mediziner wird neuer Präsident der Europäischen Neurologen

Der Vorstand der Universitätsklinik für Neurologie in Graz, Franz Fazekas, ist zum neuen Präsidenten der European Academy of Neurology (EAN) gewählt worden. Der Grazer Experte, der bisher schon als EAN-Vizepräsident tätig war, wird ab 2018 der Organisation vorstehen, die insgesamt 21.000 europäische Neurologinnen und Neurologen vertritt.

Der Grazer Neurologie-Vorstand wird dem noch amtierenden Präsidenten Günther Deutschl, Direktor emeritus der Abteilung für Neurologie an der Christian-Albrechts Universität in Kiel nachfolgen. Dies wurde auf dem aktuellen Jahreskongress der Europäischen Akademie der Neurologie in Kopenhagen beschlossen. Die europäische Neurologie stehe angesichts der immer älter werdenden Gesellschaften und der zunehmenden Annäherung der Gesundheitssysteme in Europa vor großen Herausforderungen, so Fazekas am Montag in einer Mitteilung. "Als starke Fachgesellschaft können wir hier zur neurologischen Forschung, Aus- und Weiterbildung und Versorgung wichtige Beiträge leisten", betonte der Neurologe.

Die EAN mit Sitz in Wien wurde im Jahr 2014 gegründet und zählt 45 europäische neurologische Gesellschaften und 800 Privatpersonen als Mitglieder.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben