zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 28. April 2016

CH: Der Spitalverband H+ befürwortet Fortpflanzungsmedizingesetz

Der Spitalverband H+ hat die Ja-Parole zur Revision des Fortpflanzungsmedizingesetzes beschlossen, über welche am 5. Juni abgestimmt wird. Das neue Gesetz ermögliche eine "optimale Behandlung von Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch".

Zudem reduziere es die Risiken von Mehrlingsschwangerschaften, wie H+ am Donnerstag mitteilte. Gemäss Mitteilung befindet sich rund die Hälfte der Schweizer Reproduktionszentren in Spitälern und Kliniken. Diese führten etwa zwei Drittel der Behandlungen mittels In-vitro-Fertilisation durch.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben