zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 6. April 2016

Gesundheit - Weiter kein Durchbruch bei PHC-Verhandlungen

Das Gesetz für die neuen Primärversorgungseinrichtungen im Gesundheitsbereich (PHC-Gesetz; "Pimary Health Care") lässt weiter auf sich warten. Am Dienstag blieb erneut eine Experten-Verhandlungsrunde ohne Ergebnis, hieß es in der Österreichischen Ärztekammer auf APA-Anfrage. Im Gesundheitsministerium wurde auf eine weitere Runde kommende Woche verwiesen.

Auf die von der Ärztekammer eingemahnten Punkte - Mitsprache bei der Vertragsgestaltung, "Subsidiarität" der Ambulatorien gegenüber den niedergelassenen Ärzten - sei nicht eingegangen worden, berichtete Kammeramtsdirektor Johannes Zahrl. Vertreter des Gesundheitsressorts hätten gemeint, dies müsse erst politisch abgeklärt werden.

In der Ärztekammer wartet man daher gespannt auf den nächsten Termin, der Freitag kommender Woche (15. April) stattfinden soll. Im Gesundheitsministerium wollte man sich inhaltlich nicht äußern, lediglich die weitere Expertenrunde wurde bestätigt.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben