zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 4. April 2016

Lungau will sich stärker als alpine Gesundheitsregion positionieren

Der Salzburger Lungau, seit 2011 Unesco Biosphärenpark, will sich verstärkt mit alpinen Gesundheitsangeboten positionieren. Ein Baustein dieser Bemühungen ist der Kongress "Heilkraft der Alpen", der von 15. bis 17. April auf der Burg Mauterndorf stattfindet. Der Kongress werde künftig jedes Jahr abgehalten, kündigte Regionalmanager Markus Schaflechner am Montag bei einem Pressegespräch an.

Organisiert wird der Kongress vom Gesundheitsforum Alpiner Lebensraum, einem privaten Verein. "Der Mensch und seine Natur - Lebensrhythmen und Gesundheit" lautet das Thema der dreitägigen Veranstaltung. Man wolle das Gesundheitspotenzial der Alpen stärker bekannt machen und zur Vernetzung beitragen, sagte Kongresspräsidentin Ulrike Köstler. Sie versteht den Kongress als Plattform für Mediziner, Wissenschafter, Gesundheitstourismus und Regionalentwicklung. Zielgruppe sind aber auch interessierte Laien.

Die Heilkraft der Alpen sei in vielen Studien belegt, erläuterte der Mediziner Arnulf Hartl vom Universitätsinstitut für Ecomedicine der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg. Als Beispiele nannte er die AMAS-Höhenstudie, die die positive Wirkung der mittleren Höhenlage auf das metabolische Syndrom nachgewiesen habe. Das Aerosol der Krimmler Wasserfälle lindere Asthma und Allergie, meinte Hartl. Auch bei Stress und Burnout, Herzkreislauferkrankungen oder chronischen Rückenschmerzen haben wissenschaftliche Studien die positive Wirkung alpiner Regionen gezeigt. Das Salzburger Land gehöre mit seinen natürlichen Ressourcen und Aktivitäten zu den Vorreitern des alpinen Gesundheitstourismus, erklärte der Mediziner.

(S E R V I C E - Kongress "Der Mensch und seine Natur - Lebensrhythmen und Gesundheit", 15. bis 17. April, Burg Mauterndorf, Information und Anmeldung: ; www.forumviasanitas.org)

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben