zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 26. Jänner 2016

D: Morde im Krankenhaus

Im Krankenhaus suchen Menschen Hilfe. In einigen Fällen wurden Patienten aber von Pflegekräften getötet. Beispiele für Helfer als Täter:

2015: Das Landgericht Oldenburg verurteilt einen Krankenpfleger wegen des Todes von fünf Patienten zu lebenslanger Haft. Der Mann hatte gestanden, von 2003 bis 2005 etwa 30 Patienten getötet zu haben, die Polizei geht mehr als 200 Verdachtsfällen nach. Der Pfleger hatte die Opfer am Klinikum Delmenhorst mit einem Herzmedikament zu Tode gespritzt.

2010: Wegen Mordes und Mordversuchs verurteilt das Landgericht Dresden eine Krankenschwester zu lebenslanger Haft. Die 33-Jährige tötete mehrere Menschen mit zu hoch dosiertem Insulin.

2007: Wegen fünffachen Mordes an schwer kranken Patienten wird eine ehemalige Krankenschwester der Berliner Charité zu lebenslanger Haft verurteilt. Die 55-Jährige brachte ihre Opfer mit Medikamenten um.

2006: Der sogenannte "Todespfleger" von Sonthofen muss lebenslang ins Gefängnis. Nach Überzeugung der Richter hat der Mann 28 meist alte und zum Teil schwer kranke Klinikpatienten zu Tode gespritzt.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben