zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 18. Dezember 2015

Frauenministerin will auch für Österreich Magermodel-Verbot

Magermodels dürfen in Frankreich künftig per Gesetz nicht mehr über den Laufsteg gehen bzw. vor der Kamera stehen. Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) wünscht sich auch für Österreich ein Beschäftigungsverbot für Magermodels unter einem bestimmten BMI durch Modelagenturen. "Die Schuld liegt dabei nicht beim Model, sondern bei denen, die sie anstellen", betonte Heinisch-Hosek am Freitag.

"Ein falsches Schönheitsideal aus der Modeindustrie kann krank machen", argumentierte die Frauenministerin. Wenn rund 30 Prozent aller Mädchen gefährdet sind, an einer Essstörung zu erkranken, sage das "schon sehr viel" über den Schönheitswahn aus. Frankreich habe einen wichtigen Schritt gesetzt.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben