zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 15. Dezember 2015

Pflegeausbildung - Laute Rufe nach Beschluss

Die Regierungsvorlage für die umfassende Novelle des Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (GuKG) lässt auf sich warten, was am Dienstag in mehreren Aussendungen von Berufsverbänden und Opposition laut beklagt wurde. Die Begutachtungsfrist endete bereits im September. Derzeit würden noch "Nachverhandlungen" geführt, hieß es auf APA-Anfrage im Büro von Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ).

Der Österreichische Gesundheits- und Krankenpflegeverband (ÖGKV) forderte einen raschen Beschluss ebenso ein wie die Vereinigung der PflegedirektorInnen der Krankenanstalten Österreichs. Auch die FPÖ sowie die Grünen drängten die Regierung zu einer baldigen Umsetzung.

Das GuKG soll eine Neuordnung der Ausbildung im Pflege-Sektor bringen, wobei im gehobenen Bereich - bisher diplomierte Fachkräfte - künftig eine Akademisierung an FHs Voraussetzung sein soll. In der Begutachtung hatte es allerdings breite Kritik gehagelt. Unter anderem befürchten Länder und Gemeinden hohe Personalkosten, Hilfsorganisationen verwiesen überdies auf spezielle Aspekte von Langzeitpflege und Behindertenbetreuung.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben