zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 5. November 2015

Umfrage: Deutsche Klinikärzte leiden unter Personalmangel und Zeitdruck

Personalmangel, zunehmende Arbeitsverdichtung und hoher Zeitdruck - diese Probleme belasten häufig den Alltag von Klinikärzten. Gesundheit und Privatleben der Mediziner leiden darunter, wie aus der am Donnerstag vorgestellten Befragung MB-Monitor 2015 unter Mitgliedern des Marburger Bundes hervorgeht.

Deutlich mehr als die Hälfte der Klinikärzte (59 Prozent) fühlt sich demnach durch ihre Tätigkeit "häufig psychisch belastet". 72 Prozent von ihnen haben laut Umfrage das Gefühl, dass die Arbeitszeiten im Krankenhaus die eigene Gesundheit beeinträchtigen, etwa in Form von Schlafstörungen und häufiger Müdigkeit.

Die Ärzte beklagten über alle Altersgruppen und Hierarchiestufen hinweg eine hohe, vor allem durch den wirtschaftlichen Druck verursachte Leistungsverdichtung. Nur 27 Prozent gaben demnach an, dass sie sich "selten" oder "nie" durch ökonomische Erwartungen des Arbeitgebers in ihrer ärztlichen Diagnose- und Therapiefreiheit beeinflusst fühlten. 34 Prozent sehen sich "manchmal" beeinflusst, 30 Prozent "häufig" und 9 Prozent "fast immer". Im Laufe des Tages will der Bundestag die Krankenhausstrukturreform verabschieden, mit der unnötige medizinische Eingriffe verhindert werden sollen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben