zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 1. Oktober 2015

D: Kliniken lassen viele Patienten auf OP warten

Rund 13 000 Patienten mit bestimmten Knochenbrüchen am Oberschenkel müssen in Deutschlands Krankenhäusern mehr als zwei Tage auf eine Operation warten. Das waren im vergangenen Jahr mehr als zwölf Prozent der Betroffenen. Dies ist ein Beispiel für Probleme an den Krankenhäusern, die ein am Donnerstag in Berlin vorgestellter Report zur Klinikqualität aufzeigt. "Wir haben eine gute Qualität der Versorgung, aber es gibt Verbesserungsbedarf in einzelnen Bereichen", sagte Joachim Szecsenyi, Geschäftsführer des AQUA-Instituts. Dieses Institut hatte die Studie im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses von Krankenkassen, Ärzten und Kliniken erstellt.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben