zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 17. September 2015

Verschleppte Studenten in Mexiko: Zweites Opfer identifiziert

Fast ein Jahr nach der Entführung und dem mutmaßlichen Mord an 43 Studenten in Mexiko ist ein zweites Opfer identifiziert worden. Experten der Universität Innsbruck hätten auf einer Müllkippe entdeckte Leichenteile dem Studenten Jhosivani Guerrero de la Cruz zugeordnet, teilte die Generalstaatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Zuvor hatten die Innsbrucker Gerichtsmediziner bereits einen getöteten Studenten identifiziert. Am 26. September 2014 hatten örtliche Polizisten in der Stadt Iguala die jungen Männer verschleppt und sie der kriminellen Organisation Guerreros Unidos übergeben. Mehrere Bandenmitglieder räumten ein, die jungen Leute getötet und ihre Leichen angezündet zu haben. Eine Expertengruppe der Interamerikanischen Menschenrechtskommission hatte die offiziellen Ermittlungsergebnisse zuletzt zurückgewiesen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben